Veränderungsmanagement (Change Management)

Der Begriff Innovation ist bei uns Menschen positiv belegt. Wie kommt es, dass wir Menschen uns aber mit Veränderungen so schwer tun?

Die Organisation von Veränderungen ist im Grunde die ureigenste Aufgabe des Projektmanagements. Es geht bei Projekten ja immer um Veränderungen. Projekte, deren Realisation die umgebende Organisation verändern, müssen jedoch einen schwer vorhersehbaren “Faktor” berücksichtigen: den Menschen! Der Mensch in der Organisation, mit seinen Gefühlen, Erwartungen und Ängsten bestimmt maßgeblich über den Erfolg eines Vorhabens mit.

Wer Projekte mit großem organisatorischen Einfluss erfolgreich umsetzen möchte, kommt nicht am Veränderungsmanagement (neudeutsch Change Management) vorbei – auch wenn es sich nicht um reine Organisationsprojekte handelt!

 

Im Fokus des erfolgreichen Veränderungsmanagement stehen:

  • Wandlung: Die nachhaltige Wandlung der Einstellung der in der Organisation beschäftigten Menschen zu einem Vorhaben
  • Qualifikation: Die Entwicklung und kontinuierliche Weiterentwicklung notwendiger Fähigkeiten
  • Wissen: Der Aufbau und das kontinuierliche Entwicklung von Wissen, rund um die neue Situation.

 

Dies erreicht man durch:

  • eine nachvollziehbaren Veränderungsargumentation
  • eine auf das Unternehmen und Vorhabenplanung angepasste Kommunikationsstrategie
  • intensive und frühe Kommunikation zu einem Vorhaben
  • eine auf die neue Situation abgestimmte Aufbauorganisation
  • eine auf die neue Situation abgestimmte Ablauforganisation
  • den projektbegleitenden Transfer in die Organisation

 

Anlehnend an unser Angebot Coaching im Projekt, bei dem es ebenfalls darum geht, den Wandel im Kopf des Individuums zu vollziehen, gehen wir bei der Organisation und Implementierung von Veränderungen nach denselben Prinzipien vor.